Ergebnisse August

Enzklösterle
Frank und Hannelore Bauer
tanzten am 5. August in Enzklösterle das Turnier der Senioren IV S Standard.
Sie erreichten den 4 Platz von 8 Paaren.

Stuttgart – GOC
Fleißig waren auch Marvin Ochs und Jule Stellrecht.
Am 8. August tanzten sie auf der GOC das Turnier Hauptgruppe Rising Star Latein. Es nahmen 217 Paare teil, Jule und Marvin schafften es auf den 141. Platz.

Schon zwei Tage später gingen sie im WDSF Grand Slam Latein Turnier mit noch mehr Paaren auf die Fläche. 272 (!) Paare traten an. Marvin und Jule konnten sich noch ein Stück weiter nach vorne durchkämpfen und sicherten sich den 134. Platz.

Allen Paaren herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg!

 

 

Ergebnisse vom Juli 2017

MonRo-Festival Ludwigsburg
Andreas Schörk und Malgorzata (Megi) Bresler sind ein neues Turnierpaar im TSC Rot-Weiß Karlsruhe. Sie trainieren schon eine Weile bei uns und haben jetzt die ersten Male erfolgreich zusammen an Turnieren teilgenommen. Am 8. Juli starteten sie mit 10 Paaren bei den Senioren III B Standard in Ludwigsburg und konnten sich hier den 3. Platz sichern.

Enzklösterle
Am 30. Juli tanzten Frank und Hannelore Bauer in Enzklösterle das Turnier „Die Leistungsstarke 66“ und belegten den 15. Platz; es starteten 27 Paare.

Ergebnisse vom Juni 2017

Europameisterschaft PD Latein
Bronzemedaille für Pavel Pasechnik und Marta Arndt
18 Paare gingen bei dieser Europameisterschaft in St. Petersburg an den Start. Pavel Pasechnik und Marta Arndt tanzten bis in das Finale. Hier lagen die ersten drei Plätze sehr eng zusammen und Pavel und Marta sicherten sich mit einigen Einsern in der Wertung die Bronzemedaille.

Zwei 1. Plätze und Aufstieg in die C-Klasse beim 16-Plus-Pokal in Rüsselsheim
Mächtig stolz auf ihre Leistung können Daniel Shreyder und Eveline Ishchenko sein.
Am 3. und 4. Juni ertanzten sie in Rüsselsheim zweimal den 1. Platz.
Samstags konnten sie sich bei den Kindern D Latein gegen 19 weitere Paare durchsetzen und im Finale alle Tänze für sich entscheiden.
Am Tag darauf gingen sie mit 16 Paaren auf die Fläche und auch hier gelang ihnen der Turniersieg und damit der Aufstieg in die C-Klasse!

Volker und Ute Hirtz in A-Klasse aufgestiegen
Hanau – Seniorenturnier Main-Kinzig im TSC Schwarz Gold.
Volker und Ute Hirtz traten bei den Senioren III B Standard gegen 20 Paare an. Sie erreichten den 3. Platz und konnten sich damit die noch fehlenden Punkte für den Aufstieg in die A-Klasse sichern.

Deutschland Cup – Marvin Ochs und Jule Stellrecht im Finale
Auf zwei Erfolge im Juni können Marvin Ochs und Jule Stellrecht zurückblicken.
Am 10. Juni starteten sie mit 49 Paaren in der Hauptgruppe A Latein beim Deutschland Cup in Kelkheim. Hier kämpften sie sich über Vor- und drei Zwischenrunden ins Finale vor und belegten den 5. Platz.
Zwei-Burgen-Turnier in Weinheim
In Weinheim wurden die Beiden in der Hauptgruppe A Latein mit allen gewonnen Tänzen klare Sieger und ließen 7 Paare hinter sich.

 Herzlichen Glückwunsch an alle Paare und weiterhin viel Erfolg!

Ergebnisse vom Mai 2017

Südhessenpokal

Zwei Paare waren am 7. Mai in Hessen erfolgreich:

Volker und Ute Hirtz tanzten bei den Senioren III B Standard und konnten sich den 4. Platz von 17 Paaren sichern.

Mit von der Partie waren Julian Manasaitov und Erika Buchmüller. Sie starteten mit 10 Paaren in der Klasse Junioren I C Latein und ertanzten sich den 2. Platz.

Wiesbaden

Ende Mai starteten Volker und Ute Hirtz zweimal in Wiesbaden. Bei den Senioren II B Standard erreichten sie den 4. Platz von 14 Paaren und bei den Senioren III B gelang ihnen der Sprung aufs Treppchen mit dem 2. Platz von 17 Paaren.

WDSF International Open in Faenza (Italien)

Marvin Ochs und Jule Stellrecht gingen mit 99 Paaren In der Hauptgruppe S Latein an den Start und erreichten den 18. Platz.

 

Allen Paaren herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg!

Pavel Pasechnik und Marta Arndt erneut Deutsche Meister

Deutsche Meisterschaft DTV-PD 2017

Am 13. Mai 2017 wurden in Neustadt an der Weinstraße im schönen Ambiente des Saalbaus die Deutschen Meisterschaften der Professional Division Standard und Latein ausgetragen.

Im restlos ausverkauften Saal wurden in den Vor- und Endrunden nicht nur die Lateinamerikanischen Tänze in der üblichen Abfolge getanzt, sondern jedes Paar zeigte im Anschluss auch eine individuelle Kür.

Pavel und Marta überzeugten in der Vorrunde und im Finale mit hervorragenden Leistungen, und anschließend kam das begeisterte Publikum noch in den Genuss einer ausdruckstarken Darbietung,der Kür „Romeo und Julia“.

Ergebnis:
1. Pavel Pasechnik/Marta Arndt, TSC Rot-Weiß Karlsruhe
2. Kirill Ganopolsky/Kim Pätzung, TSC Saltatio Neustadt im TV 1860 Mußbach
3. Lars Pastor/Natalia Szypulska, Grün-Gold Club Bremen
4. Simon Völbel/Maria Schulle, TSA der TSG 1861 Grünstadt
5. Marius Eckert/Zsofia Garbe, 1. TC Ludwigsburg
6. Tobias Kaul/Janina Beck, TTC München

(Quelle: DTV)

Herzlichen Glückwunsch, liebe „alte“ und neue Deutsche Meister!

Ergebnisse vom April 2017

Ingo-Turnier in St. Ingbert

Am 22.04.2017 starten Volker und Ute Hirtz zweimal beim Ingo-Turnier in St. Ingbert im Saarland.
Bei den Senioren III B Standard schafften sie es aufs Treppchen: 3.Platz von 14 Paaren. Bei den Senioren II B wurde es dann sogar der 2.Platz, wiederum von 14 Paaren.

WDFS International Open in Ravenna

Marvin Ochs und Jule Stellrecht nahmen am 30.04.2017 am Turnier der Hauptgruppe S Latein teil und konnten sich in einem großen Feld von 112 Paaren auf den 31. Platz vorkämpfen.

Allen Paaren herzlichen Glückwunsch zu den erbrachten guten
Leistungen und weiterhin viel Erfolg!

„Let’s dance“ – Rettung in letzter Minute

Dramatische Panne und großes Pech für das Paar Giovanni und Christina bei „Let’s dance“: Christina Luft, die Profi-Partnerin von Musiker und Moderator Giovanni Zarrella, brach sich am Vorabend der Fernsehshow „Let’s dance“ bei der Generalprobe ein Bein! Es war klar, dass sie für längere Zeit ausfallen würde.

Buchstäblich in letzter Minute sprang daher Marta Arndt als Ersatz für Christina ein. Eine unglaubliche Leistung sollte die Vizeweltmeisterin der Lateinamerikanischen Tänze erbringen, denn gerade einmal 8 Stunden Zeit hatte Marta, um die Choreographie des Contemporary zu lernen und sich auf ihren Partner Giovanni einzustellen; eine Aufgabe, die sie mit Bravour meisterte.

Und das ging so: Am Vorabend angefragt, kam Marta um12 Uhr mittags in Köln an, studierte mit Giovanni die Choreo ein und um 20 Uhr brachten die Beiden eine hochemotionale Performance aufs Parkett, die sowohl Zuschauer als auch die verletzte Christina Luft zu Tränen rührte.

Auch die Jury war begeistert und das Ergebnis sensationell: 30 Punkte – volle Punktzahl!

Da Christina Luft verletzungsbedingt länger ausfallen wird, darf Giovanni in dieser Staffel weiter mit Marta tanzen. Wir wünschen den Beiden viel Erfolg

Ergebnisse vom März 2017

20. Kaiserslauterer Tanzsporttage – KaTaTa

Am 4. Und 5. März fanden in Kaiserslautern zum 20. Mal die Kaiserslauterer Tanzsporttage statt. Vier Paare des TSC Rot-Weiß Karlsruhe reisten hin und kamen mit Platzierungen und jeder Menge Aufstiegspunkte wieder nach Hause:

In der Startklasse Hauptgruppe A Latein tanzten sich Dominik Smykalla und Marie Wittmann auf den 2. Platz und ließen damit 9 Paare hinter sich.

Alexander Wahl und Tanja Schroers kamen in der Hauptgruppe B Latein ins Finale. Sie erreichten den 6. Platz, es starteten 9 Paare.

Marvin Ochs und Jule Stellrecht gewannen das Turnier der Hauptgruppe A Latein mit insgesamt 11 Paaren souverän mit allen Einsen!

Gleich zweimal starteten Daniel Shreyder und Eveline Ishchenko und ihr Einsatz wurde mit zwei Platzierungen und vielen Aufstiegspunkten belohnt. Sie errangen in der Klasse Kinder D Latein den 1. Platz und konnten damit alle 22 Paare hinter sich lassen. Beim zweiten Turnier, den Junioren I D Latein, gelang ihnen auch hier der Sprung ins Finale und sie erreichten einen guten 4. Platz. Damit konnten sie sich in einem großen Feld von insgesamt 32 Paaren gegen 28 Paare durchsetzen.

Neckaralb Tanzfestival

Am 11.März fand das Neckaralb Tanzfestival in Tübingen statt.

Volker und Ute Hirtz nahmen am Turnier der Senioren III B Standard teil und erkämpften sich den 1. Platz von 14 Paaren. Als Gewinner des Turniers durften sie in der nächsthöheren Klasse, den Senioren III A Standard, mittanzen. Auch hier gelang ihnen der Sprung aufs Treppchen: 3. Platz von 10 Paaren. Offensichtlich immer noch fit, tanzten sie im Anschluss das Turnier der Senioren II B Standard und sicherten sich hier den 1. Platz von 5 Paaren.

Torfeo Colombo Open Latin A Class in Pieve di Cento (Italien)

Die lange Anfahrt zum Turnier nach Italien haben Marvin Ochs und Jule Stellrecht nicht gescheut. und die Reise am 24. März nach Pieve di Cento hat sich gelohnt: Mit 42 Paaren gingen sie in der Hauptgruppe A Latein an den Start und tanzten sich auf einen hervorragenden 3. Platz!

WDSF World Open Latin – Pieve di Cento (Italien)

Nochmal Erfolg in Italien: Marvin Ochs und Jule Stellrecht tanzten ein weiteres Mal in Italien.
In der Hauptgruppe S Latein starteten sie am 26.3.2017 in einem riesigen Feld von 261 Paaren und erreichten den 81. Platz.

Allen Paaren herzlichen Glückwunsch zu den erbrachten guten
Leistungen und weiterhin viel Erfolg!

Ergebnisse vom Februar 2017

BaTaTa in Karlsruhe

Über 150 Paare kamen wieder zu den traditionellen Badischen Tanzsporttagen des TSC Rot-Weiß nach Karlsruhe, die am 11. und 12. Februar im Tanzsportzentrum ausgetragen wurden. Bei insgesamt 15 Turnieren konnten unsere Heimpaare etliche Erfolge feiern:
Am Samstag gelang es Volker und Ute Hirtz, bei den Standardturnieren der B-Klasse gleich doppelt zu punkten: Bei den Senioren II landeten sie in einem Feld von 14 Paaren im Finale, das sie mit dem vierten Platz beendeten. Bei den Senioren III schafften sie nicht nur den Finaleinzug, sondern standen am Ende als klare Sieger auf dem Treppchen und verwiesen alle elf Konkurrenten auf die Plätze.
Frank und Hannelore Bauer sicherten sich in der Senioren IV S-Klasse Rang vier von acht Paaren.
Am Sonntag gab es zweimal Gold für die Lateintänzer: In der Hauptgruppe S starteten fünf Paare, die Peter Rupp und Polina Polyakova mit allen gewonnenen Tänzen souverän hinter sich ließen. Sieger der Hauptgruppe A wurden ebenso eindeutig Marvin Ochs und Jule Stellrecht, die sich gegen neun Paare durchsetzten.
Zwei Paare des TSC Rot-Weiß standen in der B-Klasse der Hauptgruppe Latein auf dem Parkett: Dominik Bienert und Laura-Violetta Czichon drangen im 12er-Feld bis ins Finale auf Rang vier vor, ihre Clubkameraden Alexander Wahl und Tanja Schroers kamen auf Platz neun.
Zwei Finalplätze ertanzten sich am Sonntag Marc Schrabback und Delia Sambas: In der Hauptgruppe D-Latein Platz sechs von 13 Paaren, in der Hauptgruppe B-Standard sicherten sie sich Bronze in einem Feld von sieben Paaren.

LM in Karlsruhe

Am selben Wochenende fanden in Karlsruhe beim TSC Astoria die baden-württembergischen Landesmeisterschaften des Lateinnachwuchses statt. Mit dabei waren John Anschitz und Juliana Kunz, die in der Junioren II B-Klasse mit 18 Paaren an den Start gingen und im Finale auf Rang sieben landeten.

WDSF International Open in Prato (Italien)

Zur Vorrunde der WDSF International Open S-Latein waren am 19.Februar 113 Paare ins italienische Prato gereist. Marvin Ochs und Jule Stellrecht schafften es bis in die dritte Runde und nahmen Rang 26 mit nach Hause.

Sportturnier in Ludwigshafen

Mit dem ersten Platz von 15 Paaren in der Junioren I D-Klasse kehrten die Lateintänzer Daniel Schreyder und Eveline Ishchenko am 25. Februar 2017 aus Ludwigshafen zurück.

Orchideenpokal in Speyer

Zu einer klaren Angelegenheit wurde die Hauptgruppe A-Latein für Marvin Ochs und Jule Stellrecht beim Orchideenpokal des TSC Grün-Gold in Speyer am 26. Februar 2017. Mit fünf gewonnenen Tänzen im Finale setzten sie sich unangefochten an die Spitze des zehnpaarigen Feldes.

Ergebnisse vom Januar 2017

Bavarian’s First in Königsbrunn
Am 14. / 15. Januar 2017 haben zwei unserer Paare gleich vier erste Plätze bei den Turnieren um den Bayernpokal des TSC dancepoint Königsbrunn erzielt:
In der Hauptgruppe A Latein konnten Marvin Ochs und Jule Stellrecht an beiden Tagen überzeugen und das Turnier gewinnen. Am Samstag ließen sie damit neun und am Sonntag drei Paare hinter sich. Dominik Smykalla und Marie Wittmann belegten am Sonntag Rang zwei. Auch Marc Schrabback und Delia Sambas konnten zwei Turniersiege mit nach Hause nehmen. In der Hauptgruppe sowie Hauptgruppe II der B-Klasse Standard holten sie sich am Sonntag den Pokal und setzten sich damit gegen vier bzw. zwei Paare durch. Bereits am Samstag konnten sie den zweiten Platz von fünf Paaren in der Hauptgruppe II für sich verbuchen.

Sinsheimer Tanzsporttage
Bei den Tanzsporttagen des TSC Rot-Gold Sinsheim gingen Frank und Hannelore Bauer am 15. Januar 2017 mit neun Paaren der Senioren IV S-Klasse an den Start und landeten auf dem fünften Platz.

WDSF International Open in Jesi (Italien)
Bis in die dritte Runde tanzten sich Marvin Ochs und Jule Stellrecht am 22. Januar 2017 im mittelitalienischen Jesi: In der Hauptgruppe S des internationalen Lateinturniers erreichten sie den 34. Platz von 128 Paaren.